TNW – Tarifverbund Nordwestschweiz

Verbindung Arrow icon
Arrow icon Verbindung

Aktuelles

Fahrplanwechsel ab Sonntag, 09. Dezember 2018

Ab dem Fahrplanwechsel vom 09. Dezember 2018 gibt es verschiedene Änderungen. Die wichtigsten Änderungen finden Sie im TNW Aktuell.

Im Rahmen der nationalen Zusammenarbeit und Vereinheitlichung treten neu gemeinsame Tarifbestimmungen des Direkten Verkehrs und der Verbünde in Kraft, welche einige Bestimmungen national einheitlich lösen. Neu gibt es deshalb zwei Dokumente für die Tarifbestimmungen. Zum einen der Verbundtarif Nordwestschweiz (Tarif 651.0), welcher die verbundspezifischen Bestimmungen beinhaltet. Zum anderen gibt es neu die gemeinsamen Tarif-Nebenbestimmungen (GTB bzw. offiziell T600), welche für den Direkten Verkehr und die Verbünde gelten. Diese sind ein wichtiger Schritt in der engeren Zusammenarbeit der bisher weitgehend getrennten Welten des Direkten Verkehrs und der Verbünde. Der TNW ist Teil eines Pilotversuches ab Dezember 2018 zusammen mit anderen Verbünden, um Erfahrungen mit den neuen gemeinsamen Tarifbestimmungen T600 zu sammeln. Im Dezember 2019 sollen die gemeinsamen Tarifbestimmungen schweizweit überall verbindlich eingeführt werden. Der T600 regelt z.B. folgende Themen: Handgepäck, Selbstverlad von Velos oder ähnlichen Fahrgeräten, Tiere, Gruppen, Regelungen für Reisende mit Behinderung, Militär, Reisende ohne gültigen Fahrausweis / Missbrauch, Fälschung etc.

Mehr erfahren Sie unter Allgemeine Tarifinformationen

Für den TNW ergeben sich z.B. Änderungen für das Velo Billett. Für das Velo ist neu grundsätzlich der ermässigte Fahrpreis 2. Klasse zu bezahlen. Die Familienvergünstigungen (Junior- Karte/Kinder-Mitfahrkarte) gelten weiterhin auch für Velos. Der Selbstverlad von Velos ist im Rahmen der vorhandenen Platzkapazitäten möglich. Bei allen Transportunternehmen ist die Beförderung generell nur ausserhalb der verkehrsstarken Zeiten möglich und sofern genügend Platz vorhanden ist.
Auch wird die bereits bekannte Gebührenstaffelung bei wiederholtem Schwarzfahren bei allen Transportunternehmen im TNW eingeführt.

triregio-Tickets neu auch in der App "Tickets" erhätlich

Über die App «Tickets» können Sie Ihre Tickets für Reisen vom TNW in den RVL (Regio Verkehrsverbund Lörrach) und umgekehrt bequem über Ihr Smartphone kaufen. Dies gilt für die triregio-Einzeltickets, die neu erhältlichen triregio-Mehrfahrtenkarten sowie die triregio-Tageskarten.

Weitere Informationen zur App «Tickets» finden Sie hier. Näheres über den neuen grenzüberschreitenden triregio-Tarif finden Sie hier, sowie über die Tarife für die triregio-Mehrfahrtenkarten hier.

Der TNW führt bei ausgewählten Kunden eine Umfrage zur Nutzung des U-Abo durch.

Das U-Abo gibt es seit über 30 Jahren. Nun führen wir im August und September eine Umfrage zur Benutzung des U-Abos unter unseren Kundinnen und Kunden durch. Ziel der Umfrage ist es die Bedürfnisse seiner Kundinnen und Kunden kennen, denn im Schweizer öffentlichen Verkehr können in den nächsten Jahren aufgrund der Digitalisierung grösseren Veränderungen bei Vertrieb und Tarifsystemen anstehen.

Die zufällig ausgewählten Personen werden schriftlich kontaktiert und ihnen wird ein Fragebogen zugesandt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

triregio-Einzeltickets TNW-RVL

Neue triregio Einzelbillette: aus jedem Ort im TNW in jeden Ort im RVL (D) mit dem neuen triregio Einzelticket: Zwischen den beiden Verbünden Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) und Regio Verkehrsverbund Lörrach (RVL) gilt neu ab 10.6.2018 ein eigenständiger grenzüberschreitender triregio-Einzeltarif. Mehr Informationen finden Sie unter Einzelbillette triregio TNW-RVL.

Nahtlose Erneuerung beim Monats-U-Abo erforderlich für fortlaufende Gültigkeit

Nahtlose Erneuerung beim Monats-U-Abo erforderlich für fortlaufende Gültigkeit: Vergisst ein Monats- oder Jahresabo-Kunde die Erneuerung seines U-Abo innerhalb der ersten 5 beim Monatsabo bzw. 10 Tage beim Jahresabo, gemessen ab dem letzten Gültigkeitstag seines «alten» Abos, und wird er mit einem abgelaufenen Abo kontrolliert, wird die Gebühr erlassen, wenn er ein persönliches Jahresabo nahtlos ab dem ersten Tag der neuen Abo-Periode kauft. Vorher wurde die Gebühr auch bei der nahtlosen Erneuerung des Monatsabos erlassen, was nicht mehr möglich ist. D.h. die Gebühr wird nur noch erlassen, beim nahtlosen Wechsel von einem Monats- auf ein Jahres-U-Abo.

Liniennetz-Plan

Tram und Buslinien
Basel und Umgebung

Download PDF