TNW – Tarifverbund Nordwestschweiz

Verbindung Arrow icon
Arrow icon Verbindung

Aktuelles

Coronavirus - Jahres-Abo Kunden

Die öV-Branche möchte den Inhaberinnen und Inhabern eines General-, Verbund-, Strecken- und Moduljahresabonnements, welche aufgrund der «Aussergewöhnlichen Lage» den öffentlichen Verkehr nicht benutzen können, eine adäquate Entschädigung zukommen lassen. Sie arbeitet mit Hochdruck an einer schweizweit möglichst einheitlichen Lösung, die von allen öV-Unternehmen sowie vor allem auch den für den öV zuständigen Behörden getragen wird. Die diesbezüglichen Abstimmungen laufen. Die Umsetzung soll für die Kunden einfach so wie möglich sein; die Jahresabos müssen nicht erstattet werden, damit ein Anspruch geltend gemacht werden kann. Das Halbtax als Ermässigungskarte wird nicht entschädigt, da es meist nach kurzer Zeit und wenigen Fahrten amortisiert ist. Die Branche ist überzeugt, dass für alle Jahresabonnentinnen und -abonnenten eine gute und den Umständen entsprechend gerechte Lösung gefunden wird und diese so rasch als möglich kommuniziert werden kann.

Aktuell gültige Regelungen im TNW: Muss oder will eine Kundin oder ein Kunde mit einem Abonnement des TNW Tarifverbund Nordwestschweiz seine Fahrten wegen des Coronavirus für eine gewisse Zeit aussetzen, so gelten die üblichen Erstattungsrichtlinien gemäss den allgemeinen Tarifbestimmungen T651.0 Abs. 4.7 (Seiten 32 ff) des Tarifverbund Nordwestschweiz.
Als Auszug des T651.0 sind bspw. folgende Abschnitte erwähnt: 4.7.0.0 Monatsabonnemente werden nur erstattet, wenn das Startdatum der zeitlichen Gültigkeit noch nicht begonnen hat. 4.7.0.1 Jahresabonnemente können nur bei Abgabe des Original U-Abo erstattet werden. 4.7.0.2 Auf Ersatzabonnemente wird keine Erstattung gewährt.
Weitere Information finden Sie in den Allgemeinen Tarifbestimmungen T651.0.

Coronavirus – Neuigkeiten betr. Massnahmen im ÖV

Ab 30.03.2020: PostAuto-Fahrpläne werden angepasst:
In den Kantonen Basel-Landschaft und Solothurn gelten ab Montag, 30. März 2020, reduzierte PostAuto-Fahrpläne. Die Anpassungen sind nötig, um in der gegenwärtigen Situation ein Grundangebot im öffentlichen Verkehr gewährleisten zu können. Fahrgäste sind gebeten, sich vor einer Fahrt über die neuen Abfahrtszeiten zu informieren.

Ab 23.03.2020: Fahrplananpassungen auf dem Netz von BVB, BLT und AAGL:
Ab Montag, 23.03.2020 (Betriebsbeginn) kommt es auf dem Netz von BVB, BLT und AAGL bis auf Weiteres zu Fahrplan­anpassungen. Der Fahrplan wird auf allen Linien ausgedünnt. Zudem wird das Angebot des Nachtnetzes ab Freitag, 20. März bis auf Weiteres eingestellt. Die Transportunternehmen bitten alle Fahrgäste vor Antritt der Fahrt den Online-Fahrplan zu konsultieren.

Zur Reiseplanung empfehlen wir den Fahrplan von sbb.ch. Zudem stehen Ihnen die App «Abfahrten» und - wo vorhanden - die digitalen Fahrgastanzeigen zur Verfügung.

SBB und PostAuto berichten über ein ab Montag, 23. März 2020 markant reduziertes Angebot. Das Grundangebot ist gewährleistet, die Transportunternehmen bitten Fahrgäste jedoch, vor jeder Reise den Online-Fahrplan zu konsultieren. Der Übergangsfahrplan gilt bis auf weiteres, mindestens bis zum 26. April 2020.

Ab 14.03.2020: Weitere betriebliche Massnahmen: Ab Samstag, 14. März 2020 wird in den Bussen von AAGL, BVB und BLT und PostAuto die erste Sitzreihe zum Schutz der Fahrgäste und des Fahrpersonals gesperrt. Zudem öffnen die Türen an den Haltestellen in der Regel automatisch. Die Massnahmen werden zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus umgesetzt.

Ticketverkauf: In den Bussen der AAGL, BVB, BLT und PostAuto wird ab Mittwoch, 11. März 2020, der Ticketverkauf durch das Fahrpersonal bis auf Widerruf eingestellt. Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen. Die Massnahmen werden auf Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit BAG zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus umgesetzt.
Die Fahrgäste sind gebeten, ihre Tickets via die «TNW Tickets»- oder «SBB Mobile»-App oder, sofern vorhanden, an den Automaten zu beziehen. Fahrgäste ohne gültiges Ticket werden gebeten, dieses am nächsten Umsteigeknoten rückwirkend zu lösen.

Fahren mit der RegioCard im TNW

Seit dem 15.12.2019 lassen TNW und RVL für Ihre Abo- und Zeitkartenbesitzer die Landesgrenzen fallen. Was es dabei für Inhaber von RegioCard Abo und RegioCard Monat und Jahr beim Fahren im TNW zu beachten gilt, lesen Sie hier.

Das neue TNW Aktuell ist da - alle wichtigen Änderungen zum Fahrplanwechsel

Die wichtigsten Änderungen zum Fahrplanwechsel vom 15. Dezember 2019 sowie weitere Informationen erfahren Sie aus der neuen TNW Aktuell Broschüre.

Liniennetz-Plan

Tram und Buslinien
Basel und Umgebung

Download PDF