Verbindung Arrow icon
Arrow icon Verbindung
Maskenpflicht im ÖV / Einstellung Nachtnetz / Beachtung beim grenzüberschreitenden Verkehr

Maskenpflicht im ÖV / Einstellung Nachtnetz / Beachtung beim grenzüberschreitenden Verkehr

Der Bundesrat hat mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen (Update 20.11.2020)

Die Maskenpflicht gilt in den Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs wie Zügen, Trams, Bussen, Schiffen und Seilbahnen (nicht abschliessend). Die Maskenpflicht gilt zudem in allen Bahnhöfen, an Bus- und Tramhaltestellen und in Flughäfen.

Reisende sind in Eigenverantwortung dafür besorgt, sich für die Reise im ÖV mit einer Gesichtsmaske auszurüsten. Schals oder andere unspezifische Textilien sind keine Gesichtsmasken.

Davon ausgenommen sind:
a. Kinder bis zum Alter von 12 Jahren;
b. Personen, die aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Gesichtsmasken tragen können.

Die Regeln des Schutzkonzeptes öV gelten weiterhin, insbesondere die Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen finden Sie auch in den BAG-News.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Nachtnetze werden ab der Nacht vom 6. auf 7. November vorübergehend eingestellt. Schweizweit gilt eine Sperrstunde als Massnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Dadurch bleibt die Nachfrage nach einem Nachtnetz aus, welches bisher jeweils am Wochenende in den frühen Morgenstunden betrieben wurde. Mehr Information finden Sie dazu in der Medienmitteilung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu beachten im grenzüberschreitenden Verkehr mit Deutschland:
Fahrgäste, welche mit den grenzüberschreitenden Linien wie beispielsweise Linien 8, 35, 38, 55, S6 etc. die Grenze nach Deutschland überschreiten und länger als 24 Stunden in Deutschland sein werden, sind ab Samstag, 24. Oktober 2020, 00:01 Uhr verpflichtet, dies den deutschen Behörden zu melden. Diese Erfassung erfolgt via Online-Formular unter Digitale Einreiseanmeldung.

Seit dem 22.12.2020 gibt es weitere Einschränkungen, auch für den Aufenthalt von weniger als 24 Stunden in Deutschland. So ist quarantänefreies Einreisen nach Baden-Württemberg nur noch aus triftigen Gründen – beruflichen, schulischen, medizinischen oder familiären – erlaubt. Die genauen Einreisebestimmungen finden Sie auf der Seite von Baden-Württemberg.





Liniennetz-Plan

Liniennetz-Plan

Tram und Buslinien
Basel und Umgebung

Download PDF